Nachts im Theater

Nachts im Theater oder der Bestie entwischt

Eine tragische Komödie frei nach Shakespeares „Richard der III“

 

Was geschieht mit Shakespeares Figuren in der Nacht?

Ist der König noch König? Alles ist anders als gedacht…!

Alle 50 Jahre erwachen Shakespeares Figuren zum Leben und keine Figur ist zufrieden mit seiner Rolle, jeder will anders sein.

In dieser Nacht ist alles möglich!

Die Zeit läuft!

Der 400 ste Todestagtag Shakespeares geht zu Ende und damit auch das Wach sein.

Der Nachtwächter kommt gerade recht, wird überwältigt, überzeugt, eben gebeutelt bis zur völligen Selbstaufgabe – wird zum Spielball von Shakespeares Geschöpfen.

Shakespeare, findet in all dem Treiben den Weg, in des Nachtwächters Kopf,

wie findet der Nachtwächter, seinen Weg durch königliche Intrigen und Liebschaften zurück in seine Welt.

Was bleibt, ist eine spannende Komödie und ein neuer Text, mit zu viel Humor, der altes neu macht.

 

Geschrieben von Dietmar Blume und inszeniert von Susanne Wieltsch aus Berlin.

Gefördertes Projekt „Shakespeare in Neugersdorf“ durch die Stadt Ebersbach-Neugersdorf.

 Fotos von Kerstin Krämer

 

… das sagt die Presse. Hier klicken, um die Pressekritik zu lesen (PDF-Dokument wird geöffnet)!